Fohlenchampionat

Norddeutsches Trakehner Fohlenchampionat in Tarmstedt

Das Fohlenchampionat im Rahmen der diesjährigen landwirtschaftlichen Ausstellung in Tarmstedt wurde von einem sehr qualitätvollen Championatsring gekrönt.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Trakehner Fohlen von einem umfangreichen Publikum empfangen. Rund 1.000 Besucher säumten die Rails des Schaurings am frühen Sonnabendnachmittag. Das Publikumsinteresse ist sicherlich einmalig für eine Trakehner Fohlenschau. Tarmstedt ist für die Trakehner ein Schaufenster mit Alleinstellung. Zum dreißgsten Mal jährt sich das Norddeutsche Fohlenchampionat für die Trakehner in Tarmstedt. Es ist mittlerweile Tradition und wichtiger Programmpunkt der Tierschauen dieser größten Landwirtschaftsausstellung in Deutschlands. Es ist wahrscheinlich einer der wenigen Orte, der für die Trakehner die traditionelle Verbindung von Pfedezucht und Landwirtschaft lebendig hält. Auch von daher genießt dieser Platz Alleinstellung, die wir pflegen sollten.
Das Richterteam bestehend aus Hans Britze, Körkommissar und Zuchtleiter des Zuchtverbandes für Deutsche Pferde, und Matthias Werner, Stuteneintragungskommissar des Trakehner Verbandes, nahm die verantwortungsvolle Aufgabe der Fohlenbewertung war.

Unangefochten gewann das Hengstfohlen von SCHWARZGOLD a.d. IN FLAMME von Buddenbrock aus der Zucht von Frank Scharffetter in Schwanewede-Brundorf. Dieser dunkelbraune Hengst überzeugte in allen Kriterien. Bewegungsstark, sportlich und mit dem besonderen Überguß eines Edelpferdes läßt dieser Hengst das moderne Sportpferd erkennen. Dieser Championatssieger wird das Auktionslot der Fohlenauktion anläßlich des diesjährigen Trakehner Bundesturniers in Hannover bereichern und dürfte dort begehrlich sein.
Die Reservesiegerin stammt vom aktuellen Verberberstar MILLENNIUM ab. Gezogen von Gerd Böhn in Harsefeld aus einer Buddenbrock-Tochter hat dieses Stutfohlen durch Modernität und Bewegungsstärke Richter und Zuschauer begeistert.

An Dritter Stelle wurde ein sehr typvolles Stutfohlen von IVENHOE a.d. Koko von Kostolany rangiert. Typvoll und mit dem besonderen Flair des blutgeprägten Edelpferdes ausgestattet konnte dieses Stutfohlen aus der Zucht von Frank Martens-Bruns aus Dierstorf Richter und Zuschauer gleichermaßen erfreuen.

Ein typ- und bewegungsstarkes Stutfohlen von MILLENNIUM aus der Zucht von Gesine Woltmann aus Querenstede rundete diesen Championatsring ab. Dieses Stutfohlen wird aus dem diesjährigen Trakehner Hengstmarkt als Verlosungsfohlen für das Trakehner Pferd werben.

Bedanken möchte ich mich bei allen Förderern und Spendern des diesjährigen Fohlenchampionats sowie bei der Tarmstedter Ausstellungsleitung und Messegesellschaft. Ohne diese beispielhafte Unterstützung wäre ein solches Fohlenchampionat nicht durchführbar.

esowie ein Hengstfohlen von WINDSOR aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Berger und Böhn aus Harsefeld vervollständigten den qualitätvollen Siegerring des 30. Trakehner Fohlenchampionats.

Leave a Reply