Browse Month by June 2019
Championships

Wie berechnen sich eigentlich Weltranglisten im Sport?

Es macht Spaß, mit der eigenen Nationalmannschaft mitzufiebern und zu hoffen, dass sie auch in der Weltrangliste nach oben steigt. Aber wie berechnen sich eigentlich solche Ranglisten? Welche Spiele müssen Sportlerinnen und Sportler unbedingt gewinnen, um aufzusteigen und ihr Ranking zu verbessern? Schauen wir uns ein paar Beispiele an, um die Unterschiede zu verdeutlichen.

Die Fifa-Weltrangliste

Die Fifa-Weltrangliste (auch Coca-Cola-Weltrangliste genannt) zeigt das Ranking der erfolgreichsten Fußball-Nationalmannschaften an. Bei ihrer Erstellung werden die Leistungen der einzelnen Mannschaften bei verschiedenen Spielen und Turnieren berücksichtigt. Hierzu gehören unter anderem Freundschaftsspiele innerhalb und außerhalb internationaler Fenster im Spielkalender. Des Weiteren gibt es Punkte für Gruppen- beziehungsweise K.O.-Spiele bei Nations-League-Wettbewerben sowie für Spiele bei kontinentalen Meisterschaften. Weitere Punkte gibt es für Spiele beim Confederations-Cup sowie für Endrundenspiele der Fifa-Weltmeisterschaft.

Die Tennis-Weltrangliste

Insgesamt können Spielerinnen und Spieler bis zu 19 Wertungen für die Tennis-Weltrangliste erreichen. Hierzu gehören vier Punktwertungen aus den Gran-Slam-Turnieren, acht Punktwertungen aus den Masters-1.000-Turnieren, sechs Punktresultate aus den C-, D-, E- und F-Turnieren sowie ein Ergebnis der ATP World Tour Finals. Insgesamt ist es maximal möglich, 21.000 Punkte zu erreichen. Das bisher höchste Ergebnis erzielte Novak Djokovic mit 16.950 Punkten im Jahr 2016.

Die Badminton-Weltrangliste

Wer sich bei der Beschäftigung mit einer Weltrangliste Badminton als Sportart aussucht, bekommt sehr hohe Werte angezeigt. Denn beim Badminton ist es möglich, mehrere zehntausend Punkte zu erreichen. Als Bewertungsgrundlage dienen hierbei die zehn besten Ergebnisse aller BWF-Turniere, an denen eine Spielerin oder ein Spieler teilgenommen hat. Es gibt für Einzelspieler, Doppelspieler und Mixed-Spieler jeweils eigene Bewertungen. Punkte werden sowohl für die Teilnahme an Qualifikationen als auch für das Erreichen von Achtel-, Viertel-, Halb- und Finale der jeweiligen Turniere vergeben.

Fazit: Unterschiedliche Sportarten haben jeweils eigene Bewertungskriterien für ihre Weltranglisten

Die unterschiedlichen Verbände, die für die Weltranglisten der einzelnen Sportarten verantwortlich sind, haben jeweils eigene Kriterien für die Berechnung des Rankings ihrer Ranglisten entwickelt. Es lässt sich somit nicht allgemein sagen, wie das Ranking in einer Weltrangliste zustande kommt. Wichtig ist es aber, an den großen Turnieren teilzunehmen und hierbei möglichst gut abzuschneiden. Zwar gibt es in den meisten Sportarten auch für Freundschafts- und Qualifikationsspiele Punkte, diese reichen in der Regel aber nicht aus, um die eigene Position in der Weltrangliste spürbar zu verbessern.